Kreissportbund Greiz e.V.

Kreisjugendspiele des Landkreises Greiz: Weidaer Gymnasiasten und Greizer Regelschüler erkämpften Sieg beim Fußball

Sportstätte „Roter Hügel“ Weida war Schauplatz der Fußballturniere im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 des Landkreises Greiz. Die C- und D-Junioren spielten im Rahmen der Kreisjugendspiele – Fußball – 2018 Landkreis Greiz am Donnerstag, 17.Mai ihre Turniere auf der Sportanlage „Roter Hügel“ in Weida und ermittelten ihre Sieger.

Bei den D-Junioren hatten das Georg-Samuel Dörffel-Gymnasium Weida, die Regelschule Münchenbernsdorf und die Regelschule „Georg Kresse“ Triebes je eine Mannschaft für das Fußballturnier in dieser Altersklasse gemeldet.
Jeder gegen Jeden in einer Doppelrunde, also sechs Spiele bis zur Entscheidung, wobei sich die Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida mit drei Siegen und einem Unentschieden an die Tabellenspitze setzte. So bezwangen die Weidaer Penäler in der Hinrunde die Jungen der Regelschule Münchenbernsdorf mit 3:0 Toren, mussten aber in der Rückrunde ein 1:1 Unentschieden hinnehmen.


Auch die Triebeser Jungen der Regelschule „Georg Kresse“ mussten sich in der Hinrunde mit 0:2 und in der Rückrunde mit 0:3 Tore den Weidaer Jungen geschlagen geben. Die Triebeser Jungen trotzten in der Hinrunde den Jungen aus Münchenbernsdorf ein 0:0 Unentschieden ab, mussten sich aber in der Rückrunde mit 0:2 Tore geschlagen geben. Ein klarer Turniersieg für die Mannschaft des Georg-Samuel Dörffel-Gymnasiums Weida mit 10 Punkten bei 9:1 Toren.
Lohn der Mühe – die Goldmedaille des D-Juniorenturniers im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 Landkreis Greiz – Fußball.

Die Silbermedaille erkämpften sich die Jungen der Regelschule Münchenbernsdorf mit 5 Punkten bei 3:4 Toren.
Die Bronzemedaille ging an die Jungen der Regelschule „Georg Kresse“ Triebes mit 1 Punkt bei 0:7 Toren.

Gleichlaufend mit den D-Junioren ermittelten auch die C-Junioren in Weida ihre Besten im Fußball. Hier hatten die Schulen Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda, des Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasiums Weida, des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz, der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg und der Regelschule Greiz-Pohlitz insgesamt sechs Mannschaften gemeldet, wobei das Schiller-Gymnasium Zeulenroda mit einer ersten und einer zweiten Mannschaft auflief.
Jeder gegen Jeden bedeutete in diesem Turnier 15 Spiele bis zur Entscheidung.
Dabei spielten die erste Mannschaft gegen die zweite Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda 1:1 Unentschieden.
Die Gymnasiasten des Georg-Samuel Dörffel-Gymnasiums Weida ließen sich in ihrem ersten Spiel nicht überraschen und schickten die Schüler der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg mit einem 3:1 Erfolg vom Spielfeld.
Das Derby zwischen der Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz und der Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz ging klar mit 0:3 Toren an die Greizer Regelschüler.
Die erste Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda besiegte mit 2:1 Toren in einer packenden Auseinandersetzung die Mannschaft des Georg-Samuel Dörffel-Gymnasiums Weida.
Auch die zweite Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda ging siegreich vom Platz und besiegte die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz mit 2:1 Toren.
Ganz wild das Spielergebnis zwischen der Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg und der Regelschule Greiz-Pohlitz. Die Greizer Regelschüler fegten ihre Sportkameraden aus Ronneburg mit 7:0 Toren vom Spielfeld.

Nicht ganz so hoch, aber doch mit einer 0:5 Klatsche, mussten sich die Gymnasiasten des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz denen der ersten Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda beugen.
Die zweite Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda musste sich mit einem 1:1 Unentschieden gegen die Alterskameraden der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg begnügen.


Die Fußballer der Regelschule Greiz-Pohlitz besiegten die des Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasiums Weida mit 4:1 Toren und festigten damit ihre Tabellenposition.
4:0 Tore das Ergebnis der Auseinandersetzung der ersten Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda gegen die Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg.
Ein Unentschieden mussten die Jungen der Regelschule Greiz-Pohlitz gegen die der zweiten Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda hinnehmen. Das Ergebnis dieses Spieles 1:1 Unentschieden.
Mit 5:0 Toren gewannen die Gymnasiasten des Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasiums Weida gegen das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz.
Die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz gegen die erste Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda endete mit einem 2:1 Sieg für die Greizer Jungen.
Die zweite Mannschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda gegen die Mannschaft des Georg-Samuel Dörffel-Gymnasiums Weida, da ließen sich die Weidaer Jungen nicht überraschen und gewannen mit 1:3 Toren.
Last but not least – die Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg gegen das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz endete mit 0:3 Toren.
Insgesamt ein interessantes und spannendes Fußballturnier der C-Junioren im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 Landkreis Greiz.

Die Abschlusstabelle des C-Junioren Fußballturnier:
Platz 1 – Regelschule Greiz-Pohlitz – 17 : 3 Tore – 13 Punkte
Platz 2 – Friedrich Schiller-Gymnasium Zeulenroda I – 13 : 4 Tore – 10 Punkte
Platz 3 – Georg Samuel Dörffel-Gymnasium Weida – 13 : 8 Tore – 9 Punkte
Platz 4 – Friedrich Schiller-Gymnasium“ Zeulenroda II – 6 : 7 Tore – 6 Punkte
Platz 5 – Ulf Merbold-Gymnasium Greiz – 4 : 15 Tore – 3 Punkte
Platz 6 – Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg – 2 : 18 Tore – 1 Punkt


(Die Teilnehmer der Kreisjugendspiele im Fußball am 17.Mai 2018 in Weida)

DIe Teilnehmer der Kreisjugendspiele im Fussaball in den Altersklassen D und C Junioren auf dem Roten Hügel in Weida.

DIe Teilnehmer der Kreisjugendspiele im Fussaball in den Altersklassen D und C Junioren auf dem Roten Hügel in Weida.

Dank sei den Schiedsrichtern Matthias Kommant aus Wünschendorf, Kevin Klotz aus Bad Köstritz, Saverio Riehn aus Zeulenroda und Dieter Eisel aus Weida für ihre umsichtige Turnierführung sowie der Stadtverwaltung Weida und dem FC Thüringen Weida für die Bereitstellung der Sportstätte „Roter Hügel“ in Weida gesagt.

Die Sieger des D-Juniorenturniers, die Mannschaft des Georg-Samuel Dörffel-Gymnasiums Weida spielte mit:
Fynn Mank, Samuel Tembe, Luca Aulich, Yannick Heinz, Malte Schleicher, Adrian Lange, Marek Frank, Niels Vogel, Tim Lange, Collin Fischer, Yari Herre, Oliver Zimmermann

Die Sieger des C-Juniorenturniers, die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz spielte mit:
Robby Förster, Philipp Wolframm, Sascha Thiel, Dominic Duritsch, Moritz Schlehahn, Nick Eisentraut, Tom Himmer, Joshua Fiedler

Peter Reichardt @20.05.2018

Fotos: Thomas Gorlt (Weida)