Kreissportbund Greiz e.V.

Ehrenamtsveranstaltung der Netzwerkstelle für Jugendarbeit

Am Donnerstag, den 7. Dezember 2017 wurde in die Sportschule „Kurt Rödel“ eingeladen, um in der Ehrenamtsveranstaltung der Netzwerkstelle für Jugendarbeit ehrenamtlich Engagierte zu ehren. GREIZ. Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt bilden in Deutschland ein Netzwerk und sind wichtiger denn je. Die Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz ehrte in der Sportschule „Kurt Rödel“ elf ehrenamtlich Engagierte,

die sich auf den verschiedensten Ebenen betätigen und „ganz gleich, an welcher Stelle im Verein sie wirken, alle wichtig sind“, wie es der Leiter der Netzwerkstelle, Frank Horenburg formulierte.

Als Gäste des Abends begrüßte er den Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses des Landkreises Greiz, Ulli Schäfer (CDU) und Kreisrat Holger Steiniger (Die Linke).

In seinem Grußwort dankte Ulli Schäfer den Jugendlichen für ihr Engagement, ihr Wirken im Ehrenamt und ihre Vorbildwirkung.

Die Laudatio hielt Peter Reichardt, der in seinen Worten auf die herausragenden Leistungen der Ausgezeichneten einging.


(Alle Geehrten und Gäste: v.l. Holger Steiniger, Ulli Schäfer, Frank Horenburg, Rico Scheuermann, Cornelia Zigeiner, Julia Wildenhain, Heike Schümann, Cornelia Fischer, Justin Lämmel, ScottKontauts, Matthias Fortdran, Marie Brümmer und Franziska Sell.)

Geehrt wurden:
Julia Wildenhain vom Tauchclub Chemie Greiz, die seit zehn Jahren eine unerlässliche Stütze in der Kinder-und Jugendarbeit des Vereins darstellt.

Scott Kontauts vom Jugendrotkreuz des DRK im Ortsverbund Münchenbernsdorf, der schon des öfteren „Retter in der Not“ war, wenn spontan Einsätze und Veranstaltungen abgesichert werden mussten.

Sabrina Steinberg vom TSV Zeulenroda, Übungsleiterin der Sektion Boxen, die unter anderem mit der Freien Schule Elstertal Greiz eine Kooperation aufbaute und zudem aktiv im Vorstand des Vereins mitarbeitet.

Rico Scheuermann vom Verein We4kids, der sich engagiert zum Wohl von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Cornelia Zigeiner vom DRK Kreisverband Landkreis Greiz e.V. Bereitschaft Berga für ihre verantwortungsvolle Arbeit als Kassenwart des Vereins.

Matthias Fortdran von der Wasserwacht Greiz, der sich insbesondere für die Ausbildung von Rettungsschwimmern stark macht.

Marie Brummer vom Turnverein Kleinreinsdorf, die seit dem Jahr 2005 aktiv im Verein ist und maßgeblich für die Entwicklung der Jugendgruppe verantwortlich zeichnet.

Justin Lämmel vom Jugendrotkreuz des DRK im Ortsverband Münchenbernsdorf, der sich zum „Schminker“ ausbilden ließ, um Verletzungen und Wunden bei Übungen so realistisch wie möglich darzustellen.

Cornelia Fischer von der Stadt Weida, die den Jugendclub „Hakuna Matata“ in Weida ehrenamtlich betreut und Veranstaltungen durchführt.

Heike Schümann vom Verein We4kids, die sich als „guter Geist“ des Vereins seit mehreren Jahren verdient macht und selbst ihren eigenen Urlaub für das Sommercamp opferte.

Geehrt wurde ebenso Ulli Schäfer vom Jugendrotkreuz des DRK für seine fünfzehnjährige Leitungstätigkeit, in der er „immer das Beste aus allem herausholte“, wie es Franziska Sell in ihren Dankesworten sagte.

Beim anschließenden gemütlichen Teil kamen die Geehrten gut miteinander ins Gespräch.

Antje-Gesine Marsch @09.12.2017

Weitere Bilder hier


Artikel von Dieter Eckold / OTZ / 09.12.17: